Prax Consulting wurde gegründet und wird geführt von Herrn Dipl-Kfm. Thomas Prax. Herr Prax ist deutscher Staatsbürger und in den USA als Wirtschaftsprüfer (CPA) lizenziert.

Herr Prax war in den vergangenen 20 Jahren in leitenden Positionen für zwei der sogenannten Big 4 -Wirtschaftsprüfungsgesellschaften in Deutschland tätig. Aus dieser Expertise hat er ein Konzept erstellt, das erlaubt, Finanzdaten der Vergangenheit und Plandaten der Zukunft von Zielunternehmen strukturiert und schnell zu analysieren und sog. „Deals“ erfolgreich abzuschließen, bevor dies der Konkurrenz gelingt. Andererseits ermöglicht das Instrumentarium, sog. „Deal-Breaker“ frühzeitig zu identifizieren und folglich ein Projekt im Interesse und im Einvernehmen mit dem Mandanten abzubrechen.

Seit dem Jahr 2001 berät Herr Prax ausschließlich Mandanten im Rahmen von Unternehmenskauf, – verkauf, Generationennachfolge, Fusion oder Joint Venture. Unsere Branchenerfahrung ist dadurch sehr umfangreich. Aus Gründen der Vertraulichkeit nennen wir an dieser Stelle keine Referenzen.

Zum Nutzen unserer Mandanten ist jeder unserer Mitarbeiter verpflichtet, up to date zu bleiben und an Fortbildungsmaßnahmen teilzunehmen. Pro Jahr werden mindestens 40 Wochenstunden gefordert. Da der anglo-amerikanische Wirtschaftsraum in Theorie und Praxis führend in der Entwicklung von Unternehmenstransaktionen ist, werden Fortbildungen grundsätzlich bei amerikanischen Instituten vor Ort oder via e-learning gebucht. Es wird Wert darauf gelegt, dass der Inhalt der Fortbildungsveranstaltungen mittels Tests abgeprüft und dokumentiert wird. Erst wenn auch der Test nach den Regeln des jeweiligen Fortbildungsinstituts erfolgreich absolviert wurde, ist das Seminar für den Mitarbeiter abgeschlossen.